Rottersee.de - Troisdorf, Sieglar, Badesee
Nilgänse am Rotter See
 

Nilgänse am Rotter See - Serie über eine Nilganzfamilie

Textauszug Wikipedia:
Die Nilgans (Alopochen aegyptiacus) ist der einzige Vertreter ihrer Gattung und wird oft den Halbgänsen zugerechnet.

Aussehen
Beide Geschlechter gleichen sich, nur ist das Männchen unwesentlich größer. Die vergleichsweise "bunte" Färbung der adulten Tiere stellt sich mit etwa vier bis fünf Monaten ein, wenn sich der Augen- und der Brustfleck voll entwickelt hat. Neben der gewöhnlichen Färbung tritt auch eine etwas grauere Morphe auf, die verschieden stark ausgeprägt sein kann. Auch die Färbung des Schnabels variiert von blassrot bis tiefrot. Gefangenschaftsflüchtlinge weisen meist sehr rote Schnäbel auf.

Das Dunenkleid der Küken ist an der Oberseite oliv erdbraun bis dunkel zimtbraun. Die Küken haben außerdem strohgelb gefärbte Partien an den Flügeln und an der Körperunterseite weiß gefärbt. Der Schnabel, die Iris sowie die Füße sind von gelblich grauer Farbe.

Weitere Infos auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Nilgans

Die Aufnahmen entstanden mit einer Nikon D80, 300mm Tamron Objektiv.

TEIL I - Aufnahmen vom 20. August 2007

Nilgans Rotter See 1
Nilgans Rotter See 2
Nilgans Rotter See 3
Nilgans Rotter See 4
Nilgans Rotter See 5
Nilgans Rotter See 6
Nilgans Rotter See 7
Nilgans Rotter See 8
Nilgans Rotter See 9

weiter zu Teil II »

 
 
Werben auf RotterSee.de | IMPRESSUM | SITEMAP